wat grenzen delen / was Grenzen teilen

wat grenzen delen / was Grenzen teilen
A Documentary by Katinka Schlette
Crowdfunding teaser: 
funded project
190
131%
€3.278
donated of €2.500
0
days to go
82
supporters

Project Information

About the project
LOCKLINEEin poetischer Dokumentarfilm über Grenzen. Er zeigt spannende, geheimnisvolle, manchmal absurde Orte in der niederländisch-deutschen Grenzlandschaft.

WOW! Wir haben den Zielbetrag erreicht!
Nach 13 Tagen haben wir 100% erreicht. An alle, die gespendet haben: Vielen Dank! Dank euren Beiträge kann dieser Dokumentarfilm realisiert werden!

Und jetzt? Wir machen weiter!
Denn je mehr Spenden, desto schöner wird der Film. Schönere Bilder, Ton, Musik und Nachbearbeitung und eine Belohnung für die Crewmitglieder, die sie verdienen. Also: Das Crowdfunding wird fortgesetzt, um die Geschichte nóch schöner darzustellen! Es wäre schön, wenn ihr die Kampagne weiterhin teilt!

 


 

Diese Kampagne ist 30 Tage online, um den doKUmentariflm was Grenzen teilen zu realisieren. Der film will zuschauern mit poetischen bildern an eine faszinierende grenzlandschaft entführen

(English below)

Lautlos wird eine weite, grüne Landschaft zwischen Deutschland und den Niederlanden von einer Linie durchquert, die wir 'Grenze' nennen. Wo genau diese Linie läuft, sieht man nicht. Doch verschiedene Orte zeigen, dass wir uns am Rande zweier Länder befinden und geben einen Einblick, wie es hier einst gewesen sein mag...
 

Das Skelett eines alten Grenzpostens, die gegenüberliegende Pommesbude, wo vielleicht vier Currywürste am Tag verkauft werden, ein Reisebüro in einem alten Grenzhaus, das ehemalige deutsche Zollamt, das seit einigen Jahren als Flüchtlingsheim dient, die alte Bahnstrecke zwischen Deutschland und den Niederlanden, die genutzt wird für 'grenzüberschreitende' Draisinenfahrten ...


WIESO DIESER FILM?

In dieser weiten, grünen Landschaft, bei Kranenburg, Wyler, Groesbeek und Berg en Dal, bin ich, die Regisseurin, aufgewachsen. Auch ich habe, wie viele andere, oft 'die Grenze' überquert. Auf dem Weg zur Schule, im Auto oder auf dem Fahrrad, flog die weite, grüne Landschaft an mir vorbei. Je länger das her ist, desto mehr wird mir klar: Ich habe die Landschaft immer in Bewegung wahrgenommen. Die Ränder beider Länder bildeten ein Gebiet, das ich schnell durchqueren wollte. Nie habe ich angehalten.

Für diesen Film halte ich an und entdecke, welche Geschichten die spannenden, geheimnisvollen, manchmal absurden Orte im Grenzgebiet erzählen und wie die Grenze - die auf Karten als Linie dargestellt ist - in der tatsächlichen Landschaft fühlbar ist. Bei den Zuschauern möchte ich Fragen aufrufen:
 

Wo endet ein Land und wo beginnt das nächste? Können wir das festlegen anhand einer Linie auf Papier? Oder verschmelzen Länder, Kulturen und Identitäten an ihren Rändern? Was sind eigentlich Grenzen und was bewirken sie?
 

Der Film wird im Gegensatz zur klassischen Erzählform Bilder zeigen, die zusammen eine poetische Beobachtung des Lebens der Landschaft zum Ausdruck bringen. Mit poetischen, experimentellen Elementen und atmosphärischen Klängen macht der Film die Orte in der Landschaft fühlbar.


DIE KAMPAGNE!

Durch Unterstützung dieser Kampagne sind Sie Teil eines kreativen und sozialen Filmprojektes. Ein Projekt, das Menschen mit einem poetischen Film dazu bringt, über wichtige Themen nachzudenken, die wir nicht nur an dieser Grenze sehen. 

Mit jeder Unterstützung wird die Realisierung dieses Films ermöglicht! Denken kann man dabei an den Transport von der Filmcrew und Filmausrüstung an die abgelegenen Orte an den Rändern Deutschlands und der Niederlande. An Kameras, Objektive und andere technische Materialien. An Kameramann, Editor, Farbkorrektur, Sounddesigner, Komponist...
 


 

Der größte Teil des Budgets wurde bereits zur Verfügung gestellt vom Go Short International Film Festival und Omroep Gelderland, unter der Bedingung einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne über CineCrowd.

The major part of the budget has been provided by Go Short International Short Film Festival and Omroep Gelderland, on condition of a successful crowdfunding campaign through CineCrowd. 


 

WOW! We have reached the target amount!
After 13 days, we have reached 100%. Thank you very much to everyone who donated! Thanks to your contributions, this documentary can be realized!

And now? We go on!
Because the more donations, the better the film. More beautiful images, sound, music and postproduction and a reward for the crew members they deserve. So: the crowdfunding will continue, to portray the story even more beautifully! It would be very sweet if you want to keep sharing the campaign!

 



This campaign will be online for 30 days to realise Th e documentary Sharing BOUNDARIES.  With poetic images, this FILM WILL TAKE YOU To A FASCINATING BORDER LANDSCAPE


Silently, a wide, green landscape between Germany and the Netherlands is crossed by a line that we call the 'border'. Where this line runs, you cannot see, but different places in the landscape show us that we are on the edge of two countries and give an insight into what it might have been like here ...
 

The skeleton of a defunct border post, the chip shop opposite, where perhaps four curry sausages are sold a day, a travel agency in an old border house, the former German customs office that now serves as a refugee home, the old train tracks, where the train no longer runs, but border-crossing bicycle trips are made.

 

WHY THIS FILM?

This wide, green borderlandscape, near Kranenburg, Wyler, Groesbeek and Berg en Dal, is where I, the director, grew up. Like many others, I often crossed the border. On the way to school, in the car or on the bike, the wide, green landscape flew past me. The longer it has been, the more I realize: I've always seen the landscape in motion. The edges of both countries where an area that I wanted to pass quickly. I never stopped.

For this film will I stop, and discover the stories that the woundrous, mysterious, sometimes absurd places in the area tell and how the border - which is shown as a line on maps - can be felt in the actual landscape. I want to pose people questions:
 

Where does one country end and where does the next begin? Can we determine that using a line on paper? Or do countries, cultures and identities merge at their edges? What are borders and what do they do?
 

In contrast to a classic narrative, the film will show images that together express a poetic observation of the life of the landscape. With poetic, experimental elements and atmospheric sounds, the film makes the places in the landscape tangible.


THE CAMPAIGN!

By supporting the campaign you are part of a creative and societal film project. A project that uses a poetic film to get people to think about important issues that we don't just see on this border.

With every support the realization of this film is made possible! Think about the transport of the film crew and film equipment to the remote places on the edges of Germany and the Netherlands. About cameras, lenses and other technical materials. About cameraman, editor, color correction, sound designer, composer ...

Quote that inspired the maker

Wo endet ein Land und wo beginnt das nächste? Können wir das bestimmen mit einer Linie auf Papier? Oder verschmelzen Länder, Kulturen und Identitäten an ihren Rändern?
vragen uit de film / Fragen aus dem Film
This project was successfully funded on 30-09-2020